Sonntag, 18. Januar 2015

Diebische Mäuschen!

Wir waren heute im Garten. War ganz schön kalt. Eigentlich wollte ich nur fix was säen und dann mussten wir uns noch um das Gartentor kümmern - die Einschlaghülsen hatten sich gelockert :-(

Im Geräteschuppen hatten wir einen Eimer mit Meisenknödel. So als Vorrat, damit wir bei Gartenbesuchen den Vögeln etwas aufhängen können ...

Familie Maus hat sich bedient. Ich hoffe, sie haben sich nicht am Plastik verschluckt ...



Mausforensik: Auf dem Deckel hatten sie wohl ein Päuschen eingelegt:




Übrigens scheinen diebische Mäuschen nichts von Roggen zu halten - denn am Saatgut vom Winter-Roggen waren sie nicht dran. Sind also anscheinend Sonnenblumen-Kern-Fans. Okay: Würden mir jetzt ohne weitere Verarbeitung auch besser schmecken ...


Gesät hatte ich natürlich auch noch ganz fix: eine Reihe Möhren, 2 Reihen Salat (Kopf und Romana) und im Rhabarberbeet noch ein bissel Feldsalat.

Kommentare:

  1. Unser Kellermäuschen fand das Winterstreufutter vor einigen Tagen spannend. Doch der Beutel mit Erdnusshälten und das Fettfutter blieben zum Glück unangetastet.
    Und in der Garage genossen sie mal vor einigen Jahren getrocknete Hagebutten für die Herbstdeko und dazu Wallnüsse. Dazu hatten sie ihr Lager in einer Kiste mit Ostergras aufgeschlagen. Es hatte lange gedauert, bis ich das Nest entdeckte. Und dann verstand ich endlich, warum unsere Katzen immer ganz schnell in der Garage verschwanden, wenn sich die Tür öffnete …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Zarina,

    klar, dass die Mäuse die Meisenknödel bevorzugen. Die sind ja mit Fett und daher viel nahrhafter.

    LG
    Lorenz

    AntwortenLöschen